Über 40% verkauft & Verbesserung der Perforation

Heute vor genau einem Monat haben wir mit dem Versenden unseres Popapiers aus dem zweiten Container begonnen und nun befindet sich tatsächlich fast nur noch die Hälfte bei uns auf Lager. Es ist einfach wunderschön zu sehen, dass das Interesse an unserem Bambus-Toilettenpapier immer größer wird und nicht abreißt. Damit wir aber nicht wie beim letzten Mal über sechs Wochen ausverkauft sein werden, rollt seit heute die Produktion unseres dritten Containers an.

 

Die Perforation. Was war passiert? Bei einigen Rollen kam es auf Grund nicht vollständiger oder aber nur unzureichender Perforation zu Problemen beim Abreißen. Es handelt sich dabei um unsere ganz persönliche "Kinderkrankheit"...wie man es sonst z.B. von Neuwagen kennt. Dank der Fotos und Beschreibungen unserer Kunden konnten wir die Perforation bereits für den zweiten Container weiter verbessern und somit werden noch weniger Kunden überhaupt davon betroffen sein. Wir sprechen hier im Großen und Ganzen von ca. jeder 30ten Rolle auf der im Schnitt zwischen drei und zehn Blatt betroffen sind. Bei den meisten Kunden waren alle Rollen fehlerfrei, aber einige hat es leider gleich mehrfach getroffen. Das bedauern wir unheimlich. Wir bitten um Entschuldigung aber auch um ein wenig Verständnis. Hinter diesem Toilettenpapier verbergen sich keine großen Konzerne, sondern Simon und Karsten aus Schleswig-Holstein. Die beiden Gründer arbeiten auf Hochtouren daran, ihr Popapier auch ohne viel Geld immer weiter zu perfektionieren. Vielen Dank für eure Treue!